Von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Phnom Penh und Siem Reap

Von Ho Chi Minh City / Saigon nach Phnom Penh und Siem Reap
Von Ho Chi Minh City (Saigon) geht es per Bus oder Flug nach Phnom Penh. Wer möchte, kann auch direkt nach Siem Reap reisen. Das geht schnell per Flug oder auf einer langen Busfahrt. Wer viel Zeit einplanen möchte, kann auch per Boot reisen.
38 Kommentare zum Reise-Thema „Von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Phnom Penh und Siem Reap“ liegen derzeit vor! Fragen oder Tipps zu Kambodscha-Reisen? Einfach mitdiskutieren!

Ho Chi Minh City (Saigon) ist nicht umsonst eine der angesagtesten Metropolen auf einer Südostasien-Rundreise.

Die Vietnam-Reise (mehr dazu bei nachvietnamreisen.de) mit einer Kambodscha-Reise zu verbinden, ist dabei ein klassischer Reiseplan für Südostasien.

Viele Reisende treten den Weg von Ho Chi Minh nach Phnom Penh und Siem Reap an, um sich in der nächsten Reiseetappe Angkor Wat und die weiteren Tempel in Angkor anzuschauen.

Mögliche Reiserouten mit Bus, Boot oder Flugzeug von Vietnam nach Kambodscha habe ich an dieser Stelle zusammengestellt.

Routen von Ho Chi Minh City nach Phnom Penh

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Routen, Fahrpläne, Tickets von Ho Chi Minh nach Phnom Penh

Per Flug von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Phnom Penh

Ho Chi Minh City (Saigon)
Ho Chi Minh City (Saigon) gehört zu den beliebten Zielen für Südostasien Rundreisen.

Wer von Ho Chi Minh City nach Phnom Penh will, kann das Flugzeug nehmen.

Die Anreise per Bus ist jedoch auch eine gute Alternative.

Da es täglich mehrere Direktflüge gibt, ist das Flugzeug jedoch mit Abstand das komfortabelste Verkehrsmittel.

Lediglich 1 Stunde Flugzeit ist hier zu veranschlagen.

Wermutstropfen: Mit Cambodia Angkor Air und Vietnam Airlines bedienen zwar jeweils die beiden Nationalcarrier die Strecken zwischen Vietnam und Kambodscha.

Nach der Coronavirus-Pandemie hat einzig Lanmei Airlines noch einen Flug im Programm – jedoch nur einmal pro Woche an Samstagen.

Das sorgt nun nicht gerade für absolute Mini-Preise. One-Way darf man derzeit mit ca. 120,- € rechnen, wobei Lanmei Airlines auch Tickets für ca. 80,- € verkauft.

Das Flugticket von Vietnam nach Kambodscha kann aber durchaus auch noch teurer ausfallen.

Es kommt eben auf die üblichen Faktoren wie Buchungszeitpunkt und Auslastung an.

Kommentar von Patrick

Am Tan Son Nhat International Airport in Saigon solltest Du etwas mehr Zeit einplanen. Security Check und Immigration haben bei mir immer etwa 45 Minuten in Anspruch genommen.

Einige Airlines bieten auch Umsteigeflüge an (z.B. via Bangkok, Singapur oder Kuala Lumpur).

Das macht auf dieser Strecke jedoch wirklich keinen Sinn. Dann lieber den Bus nehmen.

Per Bus von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Phnom Penh

Giant Ibis Ticket Office Saigon
Giant Ibis Busse von Saigon nach Kambodscha starten vor dem (etwas versteckten) Ticket Office in der Backpacker Street.

Nächste Möglichkeit: Ein Busticket nach Phnom Penh bitte – auf Wunsch auch per Online-Buchung.

Ein Vorteil vorab – die Fahrtzeit dauert zwar ca. 6 Stunden. Jedoch haben die meisten Busunternehmen ihr Büro (gleichzeitig die Haltestelle) direkt im touristischen Zentrum von Saigon.

Die Anfahrt zum Tan Son Nhat International Airport durch den teils hektischen Verkehr und die üblichen Check-In- sowie Security-Zeitaufwände (die an diesem Airport gerne länger dauern), spart man sich so.

Eine Busfahrt von Ho Chi Minh City nach Phnom Penh führt übrigens über den Grenzübergang Moc Bai.

Das ist gut zu wissen, sofern Du das eVisa nutzen möchtest.

Stichwort Visum: Informiere Dich bei der Ticket-Buchung, wie das Busunternehmen es am Grenzübergang damit handhaben.

Manch ein Anbieter hat eine „Zwangsbeglückung“ mit einem Visa on Arrival-Service (Bearbeitungsgebühr z.B. 5,- US$, reguläre Visa on Arrival-Gebühr natürlich zusätzlich auch). Der Reisepass wird dann vom Bus-Steward eingesammelt und man erhält ihn an der Grenze zurück.

Begründet wird dies damit, dass man es sonst nicht rechtzeitig über die Grenze schafft. Ich habe mich bereits erfolgreich dagegen gewehrt, die Diskussion ist jedoch müßig.

Ansonsten zum Ablauf am Grenzübergang…

Der Bus hält auf jeder Seite der Grenze und die Passagiere werden zu Schaltern geschleust, an denen die Ausreise- bzw. Einreiseformalitäten erledigt werden.

Für gewöhnlich dauert das gesamte Prozedere an der Grenze etwa 45 Minuten.

Per Boot von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Phnom Penh

Mit dem Boot von Vietnam nach Kambodscha reisen, das steht immer wieder auf dem Wunschzettel von Reisenden.

Per Boot von Ho Chi Minh City in Richtung Phnom Penh zu reisen, ist jedoch der unkonventionelle Weg, um von Vietnam nach Kambodscha zu kommen.

Der Bootstrip ist nur für Reisende zu empfehlen, die sich ohnehin die Region rund um den Mekong-Fluß anschauen möchten.

Denn mit dem Boot müssen 2-3 Tage eingeplant werden.

Kommentar von Patrick

Bootsfahrten von Saigon nach Phnom Penh sind eher „Erlebnis-Paket“ als „Transport“. Deshalb ist das Boot keine Anreisemöglichkeit im engeren Sinne.

Klassische Fähren verkehren auf der Strecke nicht.

Reisebüros sowohl in Kambodscha als auch Vietnam bieten jedoch mehrtätige Reisepakete an.

Bootstour nach Siem Reap
Der Mekong verbindet zwar Vietnam mit Kambodscha. Eine schnelle Verbindung nach Siem Reap gibt es jedoch nicht.

Der Reiseplan sieht in der Regel wie folgt aus:

  • Von Ho Chi Minh City geht es zunächst nach Chau Doc an der Grenze zwischen Vietnam und Kambodscha. Den Weg legst Du allerdings teilweise per Bus zurück.
  • Von Chau Doc führt die Bootsetappe nach Phnom Penh.

Die Anreise mit dem Boot ist deshalb weniger für Dich geeignet, wenn Du schnell oder günstig von A nach B kommen möchtest.

Wenn für Dich die Bootsfahrt an sich ein Highlight ist, kannst Du jedoch durchaus in Erwägung ziehen, mit dem Boot von Vietnam nach Kambodscha zu reisen.

Routen von Ho Chi Minh City nach Siem Reap

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Routen, Fahrpläne, Tickets von Ho Chi Minh nach Siem Reap

Per Flug von Ho Chi Minh (Saigon) nach Siem Reap

Wenn Du direkt vietnamesischen Metropole aus nach Siem Reap anreisen willst, bleibt eigentlich nur das Flugzeug.

Die Busreise dauert von Saigon aus sehr lange, wenn Siem Reap das Ziel ist.

Ein Flug geht hingegen kurz und schmerzlos über die Bühne. Es gibt täglich mehrere Direktflüge und die Flugzeit beträgt lediglich 1 Stunde und 20 Minuten.

Einziger Wermutstropfen: Als Spätfolge der Coronavirus-Pandemie ist der Wettbewerb auf der Strecke zurückgegangen. Derzeit sind nur Cambodia Angkor Air und Vietnam Airlines unterwegs (die Joint-Venture-Partner sind).

Demnach sieht man auf der Strecke keine absoluten Schnäppchenpreise. Mit ca. 120,- € One-Way werden bei meinen letzten Anfragen aber auch keine Mondpreise aufgerufen.

Per Bus von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Siem Reap

Bus von Ho Chi Minh City nach Siem Reap
Bei einer Busfahrt von Ho Chi Minh City nach Siem Reap wird der Grenzübergang Moc Bai passiert.

Sofern Du den Trip per Bus machen willst: Denke bitte über einen Aufenthalt in Phnom Penh nach.

Die Hauptstadt von Kambodscha ist sehenswert.

Vor allem aber wird der Trip so entspannter! 🙂

Weiterer großer Bonus für die Reiseplanung: Mit zweimal 6-7 Stunden wird die Busfahrt in Teiletappen aufgeteilt.

Die Strecken von Ho Chi Minh nach Phnom Penh und von Phnom Penh nach Siem Reap sind deutlich entspannter, als eine ultralange Busfahrt.

Somit fällt die Anreise deutlich komfortabler aus.

Früher gab es einen Budget-Busunternehmen aus Vietnam, welches auf der Strecke von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Siem Reap auch einen Direktbus eingesetzt hat.

Fahrtzeit in diesem Fall: Schlanke 13 Stunden 😮

Der Direktbus scheint jedoch den Fahrplanausdünnungen während der Coronavirus-Pandemie zum Opfer gefallen zu sein – ich sehe die direkte Verbindung schon länger nicht mehr.

Aus meiner Sicht jetzt kein großer Verlust.

Kommentar von Patrick

Busfahrten von HCMC nach Siem Reap würde ich nur mit ein paar Tagen Aufenthalt in Phnom Penh machen. Die Fahrtzeit ist sonst schlichtweg zu lang.

Per Boot von Ho Chi Minh City (Saigon) nach Siem Reap

Boot (Mekong-Delta) Phnom Penh Saigon
Für viele ein Highlight: Eine Bootsfahrt durch das Mekong-Delta

Schon weiter oben hatte ich beschrieben, dass die Anreise per Boot nach Phnom Penh zeitaufwendig ist und eher ein mehrtägiges Erlebnispaket darstellt.

Dass Reisebüros Pakete für die Reise per Boot von Ho Chi Minh City (Saigon) direkt nach Siem Reap anbieten, habe ich auch schon gesehen.

In dem Fall muss man erstmal in Phnom Penh ankommen (siehe Abschnitt oben).

Von dort aus folgt dann eine zweite Etappe per Boot über den Tonle Sap, um nach Siem Reap zu kommen.

Zu beachten ist, dass der Tonle Sap nicht das ganze Jahr per Boot überquert werden kann. Während der Trockenzeit ist der Pegelstand teils zu gering.

38 Kommentare
Let's discuss!
1589 Kommentare aus der Trip Angkor-Community
Mein Reiseblog lebt von der Diskussion. Die meisten Kommentare beantworte ich auch persönlich. Wenn Du Fragen zu Deiner Kambodscha-Reise hast oder etwas ergänzen möchtest (oder oder oder) - schreibe gerne einen Kommentar!
  • Claudia sagt:

    Hallo Patrick,
    kannst du mir eine Route von Nghe An in Vietnam nach Siem Reap
    empfehlen? Gehts da direkt mit dem Bus-Zug oder muß ich nach Hanoi
    zurück?
    Danke im voraus für die Info.

    • Patrick sagt:

      Hallo Claudia,

      das ist mit Zug und Bus ein ziemlicher Ritt!

      Sowohl von Hanoi als auch Vinh in Nghe An aus kannst Du mit dem Zug entlang der Küste nach Ho Chi Minh City (Saigon) fahren.

      Von Ho Chi Minh City geht es via Phnom Penh mit dem Bus nach Siem Reap.

      Ich schätze die gesamte Fahrtzeit auf ca. 40 Stunden.

      Mindestens zwei, besser drei Zwischenstopps sind bei der Länge der Route sinnvoll!

      Gruß,
      Patrick

  • Claudia sagt:

    Hallo Patrick,
    merci für die prompte Antwort.
    Echt klasse.
    Danke vielmals

  • Stefan sagt:

    Hallo Patrick, nehmen die Busse auch Fahrräder mit? Ich möchte von Ho Chi Minh Stadt nach Phnom Penh und anschließend von Phnom Penh nach Angkor Wat, jeweils mit Radtransport im Bus.
    Gruß Stefan

    • Patrick sagt:

      Hallo Stefan,

      das sollte möglich sein. Sag einfach beim Reisebüro Bescheid, dass Du mit einem Fahrrad unterwegs bist. Die sollten das mit dem Busunternehmen regeln können. Ggf. wird ein Aufpreis fällig.

      Von Ho Chi Minh Stadt nach Phnom Penh ist dann auch die „einfachere“ Richtung. In Gegenrichtung schaut der Zoll gerne mal genauer hin, wenn man „ungewöhnliches“ Reisegepäck hat. Bei einem neuwertigen, teuren Fahrrad geht es um die Frage, ob man eventuell vor hat, das Fahrrad in Vietnam zu verkaufen. Bei Einreise nach Kambodscha sollte das kein Problem sein.

      Innerhalb von Kambodscha kannst Du das Fahrrad ohne Probleme im Bus transportieren. Melde es einfach vorher an. Es wird wahrscheinlich in den Laderaum unten gelegt.

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Stefan sagt:

    Hallo Patrick, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Weißt Du zufällig auch, ob es eine Busverbindung (ebenfalls mit meinem Rad) von Hoi An nach Ho Chi Minh Stadt gibt?
    Gruß
    Stefan

    • Patrick sagt:

      Hallo Stefan,

      von Hoi An nach Ho Chi Minh Stadt kannst Du den Zug oder Bus nehmen.

      Sowohl der Zug als auch der Bus verkehren auf Wunsch direkt. Sei aber gewarnt: Mit ca. 17 Stunden Fahrtzeit hast Du in beiden Fällen zu rechnen.

      Fahrräder habe ich in Vietnam sowohl in Zügen als auch in Bussen gesehen. Es gilt also in etwa das Gleiche: Wenn Du Dein Bus-Ticket bzw. Zug-Ticket kaufst, Bescheid sagen, dass Du ein Fahrrad dabei hast. Ggf. wird ein Aufpreis fällig.

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Jörg sagt:

    Hallo Patrick,
    icn möchte Anfang Dezember oneway von HCMC via Phnom Pech nach Ankor reisen. Gerne durch das Mekong-Delta mit Bus und Boot. Kennst Du eine gute Agentur bei der ich alles buchen kann? Oder gibt es eine Empfehlung für eine gute Abfolge?
    Danke und viele Grüße
    Jörg

    • Patrick sagt:

      Hallo Jörg,

      es gibt auch Bootstouren, die im südlichen Mekong-Delta beginnen und im Norden in Chau Doc enden. Von dort aus kannst Du über die Grenze und das Speedboat nach Phnom Penh nehmen.

      Es gibt die Tour m.W. gelegentlich auch als Kreuzfahrt ohne Bootswechsel. Das ist dann oberes Preissegment.

      Von Saigon musst Du in der Regel erstmal mit dem Bus ins Mekong-Delta.

      Es gibt zwar wohl gelegentlich auch ein Boot, was direkt in HCMC ablegt und sich erstmal südlich durch das Mekong-Delta schlängelt. Solche Touren sind aber nicht die Regel und meistens die teuerste Option.

      Viele Bootstouren beginnen in Ben Tre (ca. 2,5 h von HCMC) oder My Tho (ca 1,5 h von HCMC). Da kommst Du aber nicht ausschließlich per Boot nach Chau Doc, da es ein anderer Mekong-Arm ist. Es gibt m.W. aber mehrtätige Trips per Boot und Bus, die auch von Ben Tre nach Chau Doc führen.

      Es gibt jedoch Bootstouren von Can Tho (ca. 4h von HCMC) nach Chau Doc. Da gibt es m.W. von einem einfachen Bootstransfer bis zu einer kleinen Flusskreuzfahrt mehrere Optionen nach Chau Doc.

      Einen entsprechenden Reiseplan würde ich vor Ort in Vietnam buchen. Das geht meistens sogar kurzfristig am Vortag.

      Tipp: Frage bei mehreren Reisebüros an, da teilweise ganz unterschiedlichen Bootstouren mit erheblichen Preisunterschieden angeboten werden 🙂

      Gruß,
      Patrick

  • Florence sagt:

    Hallo,

    Wir haben vor von HCMC nach Siem Reap zu reisen (ohne Zwischenstopp). Würdest du eine Busfahrt empfehlen oder einen Flug? Und weißt du wie viel der Bus kostet?
    Lg!

    • Patrick sagt:

      Hallo Florence,

      die Busfahrt Ho Chi Minh City / Siem Reap in einem Rutsch (Direktbus, SinhTourist) ist mit ca. 13 h Fahrtzeit schon ein ziemlicher Ritt. Bei Online-Buchung liegen die Tickets bei ca. 30,- €.

      Ich selbst habe es mit dem Bus bislang nur mit Zwischenaufenthalt in Phnom Penh gemacht. Und dabei wird es auch bleiben 🙂

      Der Flug Ho Chi Minh City / Siem Reap ist definitiv die komfortabelste Variante. Da nur Vietnam Airlines und Cambodia Angkor Air Flüge auf der Strecke anbieten, sind die Tickets aber recht teuer und betragen ein Vielfaches vom Preis für das Busticket.

      Letztlich müsst ihr also abwägen!

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Talitha sagt:

    Hallo, ich fahre am Dienstag von Saigon nach Phnom Penh mit dem Mekong Express, den ich über Camboticket.com gebucht habe? Irgendwelche Erfahrungen?
    Und ich bin ziemlich skeptisch mit dem Visa on arrival, hab gelesen, dass manchmal der Busfahrer die Reisepässe, das Geld und die Passfotos einsammelt, und das dann alleine an der Grenze macht. Muss ich mir da keine Sorgen um meinen Reisepass machen? 😀 Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag!
    Lg Talitha

    • Patrick sagt:

      Hallo Talitha,

      Mekong Express und Giant Ibis sind die beiden „renommierten“ Busunternehmen in Kambodscha. Von daher hast Du da bei der Auswahl nichts falsch gemacht.

      Mekong Express hat vornehmlich ältere Busse, die jedoch gut gepflegt sind.

      Ja, an der Grenze Vietnam / Kambodscha werden die Reisepässe für gewöhnlich eingesammelt. Das dient dazu, den Prozess zu beschleunigen. Die Visa-Gebühr zahlst Du an einen Mitarbeiter.

      Ich habe meinen Reisepass bislang immer wieder zurück bekommen 🙂

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Martin Ziegler sagt:

    Hallo Patrick,
    wir wollen im Februar von Ho-Chi-Minh-City nach Phnom Penh und weiter nach Angkor Wat.
    Du schreibst, die Busfahrt nach Phnom Pen führt über den Grenzübergang Moc Bai. Kann man da mit E-Visum einreisen?
    Liebe Grüße
    Martin

    • Patrick sagt:

      Hallo Martin,

      ja, das E-Visum wird akzeptiert.

      Moc Bai ist der Name vom Grenzübergang auf der Seite von Vietnam. Der Grenzübergang-Counterpart auf der Seite von Kambodscha heißt Bavet.

      Letzteren findest Du dann auch auf der offiziellen Webseite zum E-Visum in der Liste der Grenzübergänge:
      https://www.evisa.gov.kh/

      Gruß,
      Patrick

      • Martin Ziegler sagt:

        Alles klar, danke für die schnelle Antwort, die ich leider erst heute sehe, Darum habe ich die Frage gerade nochmal wiederholt, sorry.
        Dein Blog ist super, ich denke, das wird uns vieles einfacher machen.
        Viele Grüße
        Martin

      • Martin Ziegler sagt:

        Hallo Patrick,
        jetzt habe ich das gleiche Problem, wie der Kollege Robert am 09. Dezember: ich komme auf der E-Visa Website nicht über die erste Seite hinaus. Hab schon Firefox, Explorer, Safari und Chrome probiert, nichts zu machen…
        Irgendeine Idee?
        Gruß Martin

        • Patrick sagt:

          Hallo Martin,

          leider nein. Ich kann nur noch einmal darauf hinweisen, dass auf der E-Visum-Webseite ein offizieller Support-Kontakt genannt wird.

          Ggf. findet sich auf dem Weg eine Lösung.

          https://www.evisa.gov.kh/Enquiry.aspx

          Gruß,
          Patrick

          • Martin Ziegler sagt:

            Hallo Patrick,
            ich habe per Email bei cambodiaevisa@evisa.gov.kh gefragt und die haben bestätigt, dass ihre Website in manchen Ländern und Regionen nicht funktioniert.
            Ich habe es jetzt mit einem VPN Tunnel gelöst (als Freeware kann ich Tunnelbear empfehlen, reicht für so einen Fall wahrscheinlich vollkommen, ich nutze HMA (hide my ass), die kostet), die mich auf einen kambodschanischen Server geroutet hat.
            Dann ging es

            Grüße

            Martin

          • Patrick sagt:

            Hallo Martin,

            danke für Deine Rückmeldung! Das Problem auf dem Portal für das E-Visum war mir so noch nicht bekannt.

            Vielleicht hilft es einem anderen Reisenden, der vor dem gleichen Problem steht.

            Gruß,
            Patrick

  • Laura sagt:

    Moin Patrick,
    eine Freundin und ich haben vor im März nach Vietnam zu fliegen und wollen dann auch einen Abstecher nach Kambodscha (Phnom Penh und Siem Reap) rüber machen.
    1. Frage: Wie viele Tage würdest du für den Angkor Wat empfehlen? Meinst Du einer ist zu kurz? Ist ja ein riesen Areal und gestresst durch zu flitzen bringt ja auch nichts :/.

    2. Frage: Weißt du ob und wie man von der Insel Phu Quoc nach Kombadscha rüberkommt? Und würdest du das empfehlen?

    3. Frage: Weißt du ob und wie man von Siem Reap nach Hanoi direkt kommt? Oder was der bester (günstigste) Weg ist?

    Liebe Grüße und schon mal Dankeschön 🙂

    • Patrick sagt:

      Hallo Laura,

      Zu 1. empfehle ich drei Tage für den ersten Besuch der Tempel von Angkor. Nur ein Tag wäre meiner Meinung nach zu kurz aus genau dem Grund, den Du auch nennst.

      Zu 2. schau mal hier.

      Zu 3. gibt es Direktflüge Hanoi / Siem Reap mit Cambodia Angkor Air und Vietnam Airlines. Günstig sind die nicht unbedingt. Jedoch: Bus ginge nur mit langer Fahrtzeit und Umsteigen. Bus würde ich deshalb nur erwägen, wenn ein paar Zwischenstopps in Frage kommen.

      Gruß,
      Patrick

  • Jeremias sagt:

    Hallo Patrick,

    Ich reise im April mit meiner Freundin nach Vietnam. Gerne würeden wir von Saigon nach Kambodscha (so 3 Tage) und von Kambodscha wieder zurück nach Saigon und dann in so ca. 2 Wochen bis nach Hanoi reisen (Rückflug von Hanoi). Ist bei dieser Route 1x Visa für Kambodscha und 2x Visa für Vietnam fällig, da wir ja aus Vietnam ausreisen oder reicht 1x Visa für Vietnam obwohl wir für 3 Tage ausreisen und dann wieder einreisen?
    Danke im Voraus.
    Glg

    • Patrick sagt:

      Hallo Jeremias,

      für die Reiseroute braucht ihr natürlich 1 x Kambodscha-Visum, was easy als E-Visum oder Visa on Arrival geht.

      Für Vietnam sollte es dann folgende Möglichkeiten geben:

      • 1 x Multiple-Entry Visum für beide Einreisen
      • 2 x Single-Entry Visum
      • 1 x Visa frei per Einreisestempel (bei DE-Pass, kein AT/CH) + 1 x Single-Entry Visum

      Am praktikabelsten wäre die erste Variante. Einmal das Multiple-Entry Visum beschaffen und Ruhe für die Vietnam-Reise. Das wäre meine persönliche Wahl.

      Günstiger wäre 1 x Visa frei einreisen (nur DE, kein AT/CH Pass) und 1 x Single-Entry-Visum. 2 x Visa frei einreisen geht bei einer Rundreise i.d.R. nicht, da 30 Tage vor einer neuerlichen Einreise vergehen müssen.

      Das reguläre Visum sowohl Single-Entry als auch Multiple-Entry gibt es entweder über eine Botschaft oder „pre-arranged“ über eine Visa-Agentur.

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Silke sagt:

    Hallo Patrick,
    wir planen für September /Oktober eine ca 3 wöchige Reise nach Vietnam mit einem Abstecher nach Ankor.
    Ist bei einem Rückflug über Saigon, ein neues Visa in Vietnam notwendig? Hier wollten wir noch eine Nacht bleiben und dann am Abend zurück nach Deutschland starten.
    Noch eine Frage wir wollen alleine Reisen reisen, (nicht in der Gruppe) Stationen sollen sein Anreise in Hanoi, Halog Bucht Sapa, Da Nang, Mekong Delta und natürlich Ankor. Wir waren noch nie dort,sind für „Neulinge“ Busstationen, Bahnhöfe usw zu finden. Denn Zeit ist wie immer zu wenig.
    Ich Danke Dir vorab für ein paar Tips

    • Patrick sagt:

      Hallo Silke,

      bei mehrfacher Einreise in Vietnam empfiehlt es sich, von Beginn an ein Multiple-Entry-Visa zu beantragen.

      Alternativ geht bei Deutschem Reisepass auch 1 x Single-Entry-Visa + 1 x ohne Visum per Einreisestempel, sofern die restlichen Anforderungen erfüllt sind.

      Und die Abfahrtsorte von Bus, Bahn und mehr finden sich mit etwas Recherche schon 🙂

      Gruß,
      Patrick

  • Hallo Patrick. Wir befinden uns gerade auf unserer einjährigen Weltreise und wollen ab November von Luang Prabang aus per Flugzeug nach Hanoi einreisen und dort 29 Tage bleiben. Hab gelesen, dass es mittlerweile per e-Visum ein Aufenthalt bis 30 Tage gehen würde. Hast du da Erfahrungen? Haben auch uns ein so genanntes Einladungsschreiben von Vietnam beantragt. Liebe Grüße aus Chiang Rai von Chris & Annette von wirzweiumdiewelt.de

    • Patrick sagt:

      Hallo Christoph,

      E-Visa geht für u.a. für Deutsche Staatsbürger. Es ist noch in der Pilot-Phase und ich selbst habe es noch nicht genutzt.

      Da Du schreibst, Euch liegt schon ein Invitation Letter vor, hört es sich ja so an, wie wenn es eigentlich ein Visa on Arrival werden soll. Denn für das e-Visa braucht man den nicht…

      Viele Grüße,
      Patrick

  • Jenny sagt:

    Hallo Patrick, ich reise im Dezember nach Vietnam und möchte dann über das Mekong Delta nach Kambodscha mit dem Boot. Für das E-visum Vietnam muss ich angeben wo ich Ausreise. Aber ich finde den Grenzübergang nicht. Kannst du mir da weiter helfen?

  • Dana sagt:

    Hey Patrick,
    wir wollen Ende Februar über Vietnam nach Kambodscha und am Ende der Reise eine Woche in Sihanoukville verbringen. Meinst du besser aus Deutschland buchen oder lieber vor Ort?

    Wir haben Sorge dass die besten Hotels dann schon weg sind bzw. wir vl eine Notlösung akzeptieren müssten.

    Wie ist deine Erfahrung?

    Ansonsten haben wir nur die Flüge, ein paar Tage hier und da übernachten ist völlig unproblematisch, aber die letzte Woche sollte schon etwas hochwertiger sein und daher wollen wir keine Kompromisse eingehen :-O

    Kennst du vielleicht ein paar Hotels/Resorts?

    1000 Dank!!!!

    Gruß Dana und Max

  • Corinna sagt:

    Hallo Patrick,

    3 Freunde und ich wollen nächstes Jahr nach Vietnam und Kambodscha. Wir würden gern von Saigon aus mit dem Boot nach Siem Reap.. Kennst du Anbieter, die solche Touren im Programm haben.

    Viele Grüße,
    Corinna

    • Patrick sagt:

      Hallo Corinna,

      aus dem Stegreif kann ich Dir keinen Anbieter nennen. Google fördert da sicher den ein oder anderen Veranstalter mit einer entsprechenden Bootstour an den Tag.

      Es kommt auch darauf an, ob Euch eher eine Flusskreuzfahrt oder ein einfaches Boot vorschwebt.

      Reisezeit auch entscheidend: In der Hochsaison gibt es m.W. Pakete für Bootstouren Saigon – Phnom Penh – Siem Reap. Meistens werden dabei jedoch Teilstrecken per Bus zurückgelegt (Hochsaison = Trockensaison und da ist der Tonle Sap nur bedingt schiffbar).

      Viele Grüße,
      Patrick

  • hubert sagt:

    hallo patrik
    wir möchten im marz mit einer übernachtung mit dem boot von ho chi minh nach phnom penh. ist das möglich?
    danke
    hubert

  • Jenny sagt:

    Hey Patrick,

    hätte zwei Fragen an dich:

    1. Mein Mann und ich wollen von Kambodscha, auf dem Landweg, nach Vietnam, um dann von Ho Chi Minh aus weiter zu reisen.
    Wir bleiben unter 15 Tage in Vietnam und brauchen kein Visum.
    Leider finde ich keine genauen Angaben zur Einreisebestimmungen auf dem Landweg?
    Können wir jeden Grenzübergang passieren?

    2. Wir treffen uns in Kambodscha mit Freunden, die länger in Vietnam bleiben und ein Visum für 30 Tage beantragt haben. Im Visa-Antrag mussten sie einen Grenzübergang eintragen, den sie passieren werden.
    Ist die Angabe bindend?

    Wir haben noch keine genaue Route im Kopf, außer dass wir einen südlichen Grenzübergang nutzen wollen.

    Vielleicht kannst du uns ja weiter helfen?!

    Vielen Dank

    • Patrick sagt:

      Hallo Jenny,

      1. Den 15-Tage-Stempel für Vietnam gibt es m.W. an jedem Grenzübergang – sei er noch so klein.

      2. Es geht um eVisa? Auf dem eVisa-Ausdruck steht der „Port of Entry“, den man eingeben hat. Ob es trotzdem geht, weiß ich nicht. Auf dem Landweg wäre ich eher optimistisch, Flughafen heikler, da die Check-In-Agents meist penibler prüfen als später der Grenzbeamte. Hier gibt’s die „offizielle Antwort“: https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/lien-he

      Viele Grüße,
      Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert