Zug in Kambodscha: Alles zum Eisenbahnnetz

Patrick Woessner am
Zug in Kambodscha
Den Zugverkehr in Kambodscha für Passagiere gibt es erst seit wenigen Jahren wieder. Es gibt zwei Zugstrecken, die jeweils in Phnom Penh beginnen: Eine führt zur Küste nach Kampot und Sihanoukville, die andere führt über Battambang bis zur Grenze nach Thailand.
6 Kommentare zum Reise-Thema „Zug in Kambodscha: Alles zum Eisenbahnnetz“ liegen derzeit vor! Fragen oder Tipps zu Kambodscha-Reisen? Einfach mitdiskutieren!

Bis vor wenigen Jahren gab es ausschließlich Güterverkehr per Zug in Kambodscha.

Mittlerweile ist die erste Zugverbindung für den Passagierverkehr in Betrieb. Es geht von Phnom Penh via Ta Keo und Kampot nach Sihanoukville.

Künftig werden weitere Zugverbindungen hinzu kommen.

An der Strecke Phnom Penh, Pursat, Battambang, Sisophon, Poipet wird derzeit gebaut.

Zugverbindungen in Kambodscha

Enthält Provisions-Links - mehr erfahren
Tickets für Züge der Royal Railways in Kambodscha online buchen

Phnom Penh / Ta Keo / Kampot / Sihanoukville

Zug von Phnom Penh nach Sihanoukville
Ein Zug von Phnom Penh nach Sihanoukville beim Stopp in Ta Keo.

Die erste Zugverbindung, die für den Personenverkehr wieder geöffnet wurde, führt von Phnom Penh via Ta Keo und Kampot bis nach Sihanoukville.

Die Gleise waren in relativ gutem Zustand, so dass hier wenige Instandsetzungsarbeiten notwendig waren.

Bei den eingesetzten Zügen wurden alte Dieselloks und Waggons modernisiert.

Die Waggons verfügen über Klimatisierung und kostenloses WLAN, was auch ganz gut funktioniert.

Fahrplan Zug Phnom Penh / Ta Keo / Kampot / Sihanoukville

Zug im Bahnhof Phnom Penh
Ein Zug kurz vor Abfahrt im Bahnhof Phnom Penh.

Die üblichen Abfahrten sind in Phnom Penh am Freitag (15 Uhr), Samstag (7 Uhr), Sonntag (7 Uhr und 16 Uhr) sowie Montag (7 Uhr).

Von Sihanoukville aus geht es am Samstag (7 Uhr), Sonntag (7 Uhr und 16 Uhr) sowie Montag (7 Uhr) und Dienstag (7 Uhr) in Richtung Phnom Penh.

Neben dem regelmäßigen Fahrplan gibt es weitere Abfahrten. Aktuelle Informationen findest Du auf der Webseite der Royal Railway.

Der Zug benötigt von Phnom Penh aus 2 Stunden nach Ta Keo, weitere 3 Stunden nach Kampot und noch einmal 2 Stunden nach Sihanoukville.

Bei der Gesamtstrecke Phnom Penh / Sihanoukville beträgt die Fahrtzeit also ca. 7 Stunden.

Kommentar von Patrick

Auf meinen bisherigen Zugfahrten war der Zug stets pünktlich – teilweise ging es sogar schneller als im Fahrplan angegeben.

Karte der Zugstrecke Phnom Penh / Sihanoukville inkl. Bahnhöfe

Ein Karte mit allen Bahnhöfen findest Du bei Google Maps.

Ticketpreise und Ticket kaufen

Ticket für den Zug in Kambodscha
Tickets für den Zug gibt es an allen Bahnhöfen – hier: Bahnhof Phnom Penh.

Das Ticket kaufst Du im Idealfall (mindestens) am Vortag.

Es werden Sitzplätze zugewiesen und wenn der Zug voll ist, gibt es keine weitere Tickets für die gewünschte Abfahrt.

Die Tickets sind günstig – sogar günstiger als Busfahren:

  • Phnom Penh / Sihanoukville: 7 US$ / 8 US$
  • Phnom Penh / Ta Keo: 4 US$ / 5 US$
  • Phnom Penh / Kampot: 6 US$ / 7 US$

Tickets gibt es ausschließlich an den Bahnhöfen. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Die Tickets werden „altmodisch“ handschriftlich ausgestellt 🙂

Ein Fahrrad (2 US$) oder Motorrad (ab 5 US$) kannst Du ebenfalls im Frachtwaggon mitnehmen.

Komfort und eingesetzte Waggons

Waggon auf der Zugverbindung Phnom Penh / Sihanoukville
Ausstattung von einem Waggon auf der Zugverbindung Phnom Penh / Sihanoukville.

Gerade mit Blick auf die günstigen Ticketpreise geht der Komfort allemal in Ordnung.

Du sitzt auf relativ einfachen Bänken. Der Sitzkomfort ist aber akzeptabel.

Die Beinfreiheit passt einigermaßen.

Es sind Klimaanlagen nachgerüstet worden und es gibt einen kostenlosen WLAN-Hotspot.

Jeder Bahnhof ist gleichzeitig ein Zwischenhalt für ca. 15 Minuten, bei dem Du Dir die Beine vertreten kannst und Essen oder Getränke am Bahnhof kaufen kannst.

Kommentar von Patrick

Bezüglich Komfort geben sich Zug oder Bus nicht viel – besser (aber auch teurer) ist ein Privat-Taxi.

Phnom Penh / Pursat / Battambang / Sisophon / Poipet

Bauarbeiten an der Zugstrecke zwischen Thailand und Kambodscha

Bauarbeiten Zugstrecke Thailand
Neue Gleise für den Zug nach Thailand werden verlegt – hier bei Battambang.

Eine weitere Bahnstrecke in Kambodscha ist nun geöffnet.

Hier waren umfangreichere Bauarbeiten notwendig.

Die Gleise von Phnom Penh via Pursat, Battambang und Sisophon bis nach Poipet an der Grenze zu Thailand waren in so schlechtem Zustand, dass sie komplett entfernt und neu verlegt wurden.

Das ist auch der Grund dafür, weshalb der Bambuszug (Bamboo Train) in Battambang zwischenzeitlich mehr verkehrte.

Keine Gleise, kein Bambuszug – so einfach ist das.

Die Bahnstrecke ist ein größeres Projekt. Denn künftig soll es möglich sein, per Zug von Kambodscha nach Thailand zu reisen.

Dahingehend wird das Eisenbahnnetz von Kambodscha ausgebaut.

Die Thailändische Staatseisenbahn (Webseite der State Railway of Thailand) fährt bereits jetzt von Bangkok bis nach Aranyaprathet an der Grenze zu Kambodscha.

Was fehlt, ist ein Anschluss in Kambodscha.

Und genau daran wird gearbeitet. Künftig soll es also möglich sein, per Zug von Thailand nach Kambodscha zu reisen.

Bislang geht z.B. die Strecke von Bangkok nach Siem Reap nur als Mix aus Zug und Bus. An der Grenze Thailand / Kambodscha ist Umsteigen und Verkehrsmittelwechsel angesagt.

Neben Passagierverkehr spielt auch der Warenumschlag eine wichtige Rolle für die Entwicklung der Eisenbahn auf dieser Strecke.

Kambodscha erhofft sich Wirtschaftsimpulse von der wiedereröffneten Zugstrecke.

Geschichte der Trasse Phnom Penh / Pursat / Battambang / Sisophon / Poipet

Bambuszug Battambang
Der Bambuszug (Bamboo Train) bei Battambang verkehrt durch die Bauarbeiten nicht mehr.

Die Roten Khmer demontierten Teile der früheren Zugstrecke bis zur Grenze zu Thailand im Abschnitt zwischen Sisophon und Poipet.

Seitdem gab es keinen regelmäßigen Zugverkehr mehr und die Gleise und Gleisanlagen verrotteten oder wurden zweckentfremdet.

In Battambang wurden Teile der alten Gleise später für den Bambuszug (Bamboo Train) genutzt, der zum Transport diverser Waren diente und sich außerdem zur Touristenattraktion mauserte.

Mittlerweile laufen umfangreiche Bauarbeiten, um die Zugtrasse zwischen Phnom Penh und Poipet wieder für den regelmäßigen Zugverkehr in Betrieb nehmen zu können.

Dem musste auch der Bambuszug weichen.

Neue Zugverbindungen sind in Planung und die Strecke ist ein wichtiger Abschnitt der großen Zugtrasse von Singapur bis nach Kunming (China), welches der ASEAN-Staatenverbund vorantreibt.

Zeitplan für den Zug von Thailand nach Kambodscha

Zug nach Thailand
Am Bahnhof Phnom Penh ist die Zugstrecke nach Thailand angeschlagen.

Die Thailändische Staatseisenbahn lässt bereits Züge von Bangkok nach Aranyaprathet an der Grenze zu Kambodscha verkehren.

Vorbereitungen für den grenzüberschreitenden Zugverkehr wurden getroffen.

Was fehlt, ist eine Zugverbindung in Kambodscha, die Passagiere ab der Grenze weiter in das Landesinnere befördert.

Zunächst wurde der Streckenabschnitt Poipet / Battambang eröffnet.

Die Eröffnung dieser Zugverbindung war ursprünglich für Mitte 2016 geplant, sollte dann bis Ende 2017 fertiggestellt und hat sich dann weiter verzögert.

Erst 2018 war es dann soweit und die ersten Zügen verkehrten auf der Gesamtstrecke von Phnom Penh via Pursat, Battambang und Sisophon bis nach Poipet an der Grenze zu Thailand.

Noch ist ein durchgängiger Zug von Thailand nach Kambodscha bzw. von Kambodscha nach Thailand Zukunftsmusik.

Denn bislang gibt nur Züge von / bis zur Grenze, jedoch keinen durchgängigen, internationalen Zugverkehr auf der Strecke Phnom Penh – Poipet / Aranyaprathet – Bangkok.

Spärliches Eisenbahnnetz in Kambodscha

Geschichte vom Eisenbahnnetz in Kambodscha

Dass es überhaupt ein Eisenbahnnetz in Kambodscha gibt, ist ein Relikt der französischen Kolonialzeit.

Die Franzosen zeigten sich sowohl für den Bau der Zuglinie von Phnom Penh Richtung Sihanoukville wie auch der Zuglinie von Phnom Penh via Battambang zur Grenze von Thailand bei Poipet verantwortlich.

Gleisanlagen im Bahnhof Phnom Penh
Die Gleisanlagen im Bahnhof Phnom Penh wurden vollständig saniert.

Der Zugverkehr kam zu Zeiten der Roten Khmer zum Erliegen.

Zu Zeiten als die Roten Khmer aus dem Untergrund kämpften, gab es immer wieder guerillaartige Überfälle auf Züge.

Die Roten Khmer sind zwar Geschichte. Dennoch ist bis heute ein bewaffneter Soldat auf jeder Zugfahrt mit dabei. So will es das Gesetz.

Die Wiederaufnahme vom Zugverkehr in Kambodscha startete erst vor einigen Jahren.

Gleisanlagen, Lokomotiven, Waggons – all dies war über Jahrzehnte hinweg verrottet und musste neu Instand gesetzt werden.

Die Konzession für den Schienenverkehr in Kambodscha hat ein kambodschanisch-australisches Joint-Venture innen, welches das Bahnnetz betreibt und die Infrastruktur unterhält.

Zukunft des Zugfahrens in Kambodscha

Bahnhofshalle Phnom Penh
Auch die Bahnhofshalle in Phnom Penh wurde umfangreich renoviert.

Kurzum: Zugfahren in Kambodscha für Passagiere geht nur auf den Strecken Phnom Penh / Ta Keo / Kampot / Sihanoukville und Phnom Penh / Pursat / Battambang / Sisophon / Poipet.

Neu ist dabei die Trasse Phnom Penh / Pursat / Battambang / Sisophon / Poipet.

Direkt mit dem Zug von Thailand nach Kambodscha zu reisen, das soll also zukünftig (irgendwann) möglich sein.

Weitere Zugverbindungen innerhalb von Kambodscha gibt es derzeit nicht.

Das Eisenbahnnetz verfügt außerdem über keine Anschlüsse nach Vietnam oder Laos (in Laos gibt es ohnehin keine Eisenbahn).

Wer zwischen Phnom Penh und Sihanoukville unterwegs ist, kann jedoch bereits jetzt den Zug in Kambodscha nutzen.

Die Tickets sind günstig und die Waggons sind klimatisiert und haben WLAN.

Patrick WoessnerAutor
Ich bin Patrick (32) und ich bin viel unterwegs. Der Reiseblog Trip Angkor ist nach der zweiten Kambodscha-Reise entstanden. Mittlerweile sind es noch noch einige mehr Reisen dorthin geworden. Mit der Zeit bin ich so etwas wie ein Kambodscha-Experte geworden und teile hier meine Erfahrungen.
Mehr Infos zu mir gibt es hier bei Trip Angkor auf der oder auch auf meiner Persönlichen Webseite.
6 Kommentare zu “Zug in Kambodscha: Alles zum Eisenbahnnetz”
Let's discuss!
1484 Kommentare aus der Trip Angkor-Community
Mein Reiseblog lebt von der Diskussion. Die meisten Kommentare beantworte ich auch persönlich. Wenn Du Fragen zu Deiner Kambodscha-Reise hast oder etwas ergänzen möchtest (oder oder oder) - schreibe gerne einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.