Angkor Wat auf eigene Faust oder mit Guide besuchen

Patrick Woessner am
Angkor Wat auf eigene Faust oder mit Guide besuchen
8 Kommentare zum Reise-Thema „Angkor Wat auf eigene Faust oder mit Guide besuchen“ liegen derzeit vor! Fragen oder Tipps zu Kambodscha-Reisen? Einfach mitdiskutieren!

Ob Du Angkor Wat auf eigene Faust machst oder die Tempelanlage mit einem Guide (Reiseleiter) machst, solltest Du entschieden, je nachdem wie intensiv Du Dich mit dem Tempel beschäftigen willst.

Abwägen solltest Du: Ein Reiseleiter kann Dir immer ein paar Infos mehr vermitteln als Du auf eigene Faust aufschnappen kannst.

Angkor Wat auf eigene Faust

Angkor Wat auf eigene Faust
Die meisten Besucher schauen sich Angkor Wat auf eigene Faust an.

Ganz klar gilt: Die meisten entscheiden sich dazu, Angkor Wat auf eigene Faust zu besichtigen.

Ein Tempelrundgang ohne Guide ist voll und ganz ausreichend, wenn Du Dir Angkor Wat einfach nur anschauen möchtest.

Was Du auf eigene Faust nicht mit bekommst: Ein Angkor Wat Guide kann Dir nochmal einiges zur Geschichte vom Tempel erzählen und interessante Zusammenhänge erklären. Das bekommst Du selbst mit einem Buch bzw. gedrucktem Reiseführer in der Qualität nicht hin.

Außerdem: Ein Reiseleiter ist ein guter Ansprechpartner für alle Fragen, die Dir rund um das Reiseland Kambodscha auf der Seele liegen.

Angkor Wat mit Reiseleiter

Buchst Du einen Angkor Wat Reiseleiter, begleitet Dich der Guide den ganzen Tag über. Der große Vorteil ist, dass der Reiseleiter alle Fakten zu Angkor Wat kennt. Bis Du geschichtlich oder architektonisch interessiert, bekommst Du auf dem Weg viel mehr Wissen vermittelt als auf einer Tour auf eigene Faust.

Angkor Wat Guide Deutsch

Es gibt einige Reiseleiter in Siem Reap, die Deutsch Sprechen und Dir die Führung in Deiner Muttersprache anbieten können. Viele Guides, die Deutsch sprechen gibt es aber nicht. Die meisten Touren finden auf Englisch oder Französisch statt.

Willst Du eine Tour in Deutsch haben, macht es Sinn, dass Du Deinen deutschsprachigen Reiseleiter möglichst früh reservierst. Wenn viel los ist, sind gerade Reiseleiter, die wenig verbreite Sprachen beherrschen, stark gefragt.

Auswahl der Tempel und Reiseplan

Üblich ist es, dass Du die Tempel, die gemeinsam mit dem Guide besucht werden sollen, mit Deinem Reiseleiter vorab besprichst. Die Reiseleiter haben ihre Lieblingstouren und machen Dir gerne ein paar Vorschläge.

Es gibt auch Paketangebote, bei denen das Tuk Tuk oder eine Limousine gleich mit dabei ist. Dein Angkor Wat Guide vermittelt hier gerne etwas.

Preise für einen Angkor Wat Guide

Der Preis für einen Angkor Wat Guide variiert ein wenig. Führungen in Englisch sind tendenziell ein wenig günstiger zu haben. Hier gibt’s ganz einfach mehr verfügbare Reiseleiter. Und Konkurrenz belebt das Geschäft 🙂

Deutsch ist im Vergleich zu Englisch, Spanisch oder Französisch eine rare Sprache. Hier musst Du damit rechnen, etwas mehr für Deinen Angkor Wat Guide zahlen zu müssen.

  • Tour Guide (Englisch): ca. 20 US$ pro Tag
  • Tour Guide (Deutsch): ca. 30 US$ pro Tag

Die Preise sind zur Orientierung. Es hängt auch ein wenig von Deinem Tagesprogramm ab. Willst Du z.B. schon am frühen Morgen zum Sonnenaufgang zu Angkor Wat, kann ein kleiner Zuschlag fällig werden.

Immer gilt: Separat musst Du den Angkor Wat Eintritt bezahlen. Für eine eintägige Tour für eine Person liegst Du also in etwa bei 50-65 US$ (20-30 US$ für den Guide, 20 US$ Eintritt und 10-15 US$ für ein Tuk Tuk).

Reiseführer finden und buchen

Du kannst Dir entweder schon von Deutschland aus einen Angkor Wat Reiseleiter suchen oder einfach nach Ankunft eines der Reisebüros in Siem Reap aufsuchen. Auch das Hotel oder Guest House vermittelt gerne einen Guide. Eine kleine Provision schlagen die Hoteliers dafür oben drauf. Sollte klar sein, ich schreibe es aber trotzdem mit dazu 😉

Willst Du von der Heimat aus einen Angkor Wat Guide suchen, kannst Du ganz einfach im Internet recherchieren. Viele Reiseleiter haben eine eigene Webseite. Einige sind auch auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken unterwegs.

Schaue Dir einfach die Profile an, nimm Kontakt auf und tausche einige Nachrichten zu Deiner Tour aus. Wenn für Dich alles passt, kannst Du den Termin ausmachen. Die Bezahlung erfolgt üblicherweise vor Ort.

Tipp für mehrtätige Aufenthalte

Bleibst Du für einige Tage in Siem Reap und denkst darüber nach, einen Angkor Wat Guide zu engagieren, würde ich an Deiner Stelle den Reiseleiter für einen Tag buchen.

Du bekommst so interessante Fakten und Hintergrundinfos zu Angkor und kannst an den folgenden Tagen Angkor Wat und weitere Tempel auf eigene Faust entdecken.

Sagst Du Deinem Guide, dass Du noch ein paar Tage bleibst und auf eigene Faust los willst, gibt er Dir sicher gerne einige Tipps mit auf den Weg.

So eng wird das kein Reiseleiter sehen 😉

Patrick WoessnerAutor
Ich bin Patrick (32) und ich bin viel unterwegs. Der Reiseblog Trip Angkor ist nach der zweiten Kambodscha-Reise entstanden. Mittlerweile sind es noch noch einige mehr Reisen dorthin geworden. Mit der Zeit bin ich so etwas wie ein Kambodscha-Experte geworden und teile hier meine Erfahrungen.
Mehr Infos zu mir gibt es hier bei Trip Angkor auf der oder auch auf meiner Persönlichen Webseite.
8 Kommentare zu “Angkor Wat auf eigene Faust oder mit Guide besuchen”
Let's discuss!
1515 Kommentare aus der Trip Angkor-Community
Mein Reiseblog lebt von der Diskussion. Die meisten Kommentare beantworte ich auch persönlich. Wenn Du Fragen zu Deiner Kambodscha-Reise hast oder etwas ergänzen möchtest (oder oder oder) - schreibe gerne einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Veröffentlichung des Kommentars gemäß Datenschutzerklärung elektronisch erhoben und gespeichert werden.